einfach-online.de

White Dinner – die stilvolle Alternative zum Picknick

21. August - Abgelegt unter Rund ums Essen

Im Jahr 1988 fand in Paris die erste „White Dinner“-Party statt – und ohne Internet und moderne Kommunikationsmittel wäre es wohl auch ein einmaliges, zumindest aber lokales Ereignis geblieben. Denn was damals noch eine „etwas andere“ Gartenparty war, wurde mittlerweile als Flashmob in viele Großstädte, teilweise weit über Frankreichs Landesgrenzen hinaus, weiter getragen.

Was ist ein White Dinner?

Die Grundidee ist schnell erklärt: Eine große Zahl von Menschen jeden Alters und aus allen Schichten verabreden sich zum gemeinsamen Dinner. Alle Teilnehmer sind in Weiß gekleidet und bringen nicht nur Speisen und Getränke, sondern auch Tische und Sitzmöbel mit zum vereinbarten Treffpunkt. Dieser liegt nicht etwa am Waldesrand oder im privaten Hinterhof, sondern an exponierter Lage in der Stadt. In Paris darf es also kein weniger bekannter Ort als der Place de la Concorde sein, in Berlin tafelten „die Weißen“ bereits am Bebelplatz.
Tische und Stühle werden am Treffpunkt unmittelbar vor Beginn des Dinners in Reih und Glied aufgestellt und oftmals auch dekoriert.

Welchen Sinn und Zweck hat das White Dinner?

Hunderte, manchmal tausende Menschen, die sich untereinander nicht kennen, treffen sich in festlichem Weiß, tauschen gegenseitig die mitgebrachten Speisen und Getränke und genießen den Augenblick. Auch wenn es diesbezüglich immer wieder Versuche gibt, handelt es sich beim White Dinner um keine kommerzielle Veranstaltung, zudem gibt es keine Anmeldung bei den kommunalen Ordnungsbehörden, um die sonst üblichen Auflagen und damit verbundenen Kosten zu umgehen. Der Flashmob-Charakter bedeutet: Es gibt keinen offiziell verantwortlichen Veranstalter und den Teilnehmern entstehen keine Kosten, abgesehen natürlich von Ausgaben für die mitgebrachten Delikatessen und die eigene Anfahrt. Da sich das White Dinner als absolut friedlich und gesittet erwiesen hat, machen die Behörden in der Regel gute Miene zum guten Spiel.

Wo und wie Sie am White Dinner teilnehmen können?

Eine kurze Recherche im Internet genügt: es gibt mehrere Homepages, die teilweise sogar über einen Kalender mit den nächsten Terminen verfügen. Und selbstverständlich sind White Dinner besonders in der warmen Jahreszeit ein ständig aktuelles Gesprächsthema in den sozialen Netzwerken. Wer auf dem platten Land wohnt, muss sich meist auf eine etwas längere Anfahrt einstellen, denn ein White Dinner lohnt sich eben nur dort, wo tatsächlich viele Menschen wohnen. Dafür wird die Liste der „White-Dinner-Großstädte“ immer länger.

Haben Sie Lust auf ein eigenens White Dinner bekommen? Ihnen fehlt das passende weiße Geschirr?
Hier finden Sie vielleicht das passende…

 

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Alle Preise sind Stückpreise und verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt.
Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten. Abgebildete Produkte können von den tatsächlichen Produkten abweichen.

© 2003-2019 MM-Handelsagentur. Alle Rechte vorbehalten.